die hölzerne Jungfrau

Im Oktober 1995 spielten wir das Stück

"die hölzerne Jungfrau"

Bäuerliche Schwank von Ridi Walfried

die Regie hatte Mathilde Harder,Fini Spix und Hermann Hätscher

 

Das Stück spielt in der Zeit, in der die Welt noch in Ordnung zu sein scheint, auf einem kleinen oberbayerisch- schwäbischen, von der Landwirtschaft noch stark geprägten Ort.Im ganzen Ort gibt es durch einen Gemeinderatsbeschluss plötzlich nur noch ein Thema: „Der große Trachtenfestumzug in München."

Eine extra dafür angereiste Schneiderin aus der Stadt, sorgt im Hause des Bürgermeisters für frischen Wind und bringt allerhand Unruhe und Verwirrung ins Dorfleben.

 

Georg Sauer spielte Jakob Kirschner  Großbauer und Bürgermeister.

Armin Echtler spielte Hiesel seinen Sohn.

Petra Rieger spielte Zenzi seine Wirtschafterin. 

Reinhold Rieger spielte Knecht beim Kirschner.

Monika Zwick spielte Luise Schneiderin aus der Stadt.

Wolfgang Gumpert spielte Weidinger Bauer und Gemeinderat.

Luise Rößle spielte Stasi sein Weib.

Barbara Spix spielte Annerl deren Tochter.

Wolfgang Kögel spielte Bauer und Gemeinderat.

Herbert Götsch spielte Bauer und Gemeinderat.